Architekturinformatik : Digitale Bibliothek : Verarbeitung

Paper 747a:
BESCHREIBUNG EINER WEITESTGEHEND AUF CAAD-AUTOMATISMEN BASIERENDEN, TYPISCHEN PROJEKTABWICKLUNG UNTER BESONDERER BERüCKSICHTIGUNG DER WERK- UND DETAILPLANUNG

id 747a
authors Geiger, Ferdinand
year 2003
title BESCHREIBUNG EINER WEITESTGEHEND AUF CAAD-AUTOMATISMEN BASIERENDEN, TYPISCHEN PROJEKTABWICKLUNG UNTER BESONDERER BERüCKSICHTIGUNG DER WERK- UND DETAILPLANUNG
source Diplomarbeit, TU Münchenr Prof. Dipl.-Ing. Richard Junge (Betreuer/Gutachter)
summary Das Berufsbild des Architekten ist heute mehr denn je geprägt vom Erledigen einfacher Papierarbeit. Er ist, zusätzlich zu den klassischen Aufgaben, Sekretär, Buchhalter und Bauzeichner in Personalunion. Dafür sind wohl zwei Gründe maßgeblich: Zum einen die Verbreitung der EDV, sie reduziert diese Aufgaben auf ein übersichtliches Pensum, zum anderen das geringe Gehalt. Der brotlose Künstler, vom eigenen Werkzeug überrannt? Vergisst der Architekt seine Wirkungsbereiche als Kaufmann und Ingenieur, sicherlich. Die EDV fordert derzeit die klassischen Architektentugenden wieder ein. Nur wird dies von vielen noch nicht erkannt. Das Anlegen eines Plans darf nicht als einfache bauzeichnerische Tätigkeit missverstanden werden. Bei der Erstellung eines CAAD Plans geht es nicht ausschließlich um die Zeichnung, sondern in immer stärkerem Maße um das intelligente Anlegen von Strukturen. Der Architekt muss das Nachbilden des Architekturmodells innerhalb des CAAD bereits als Entwurfsaufgabe mit ihren eigenen Gesetzen begreifen. Er darf die Untersuchung funktionaler Zusammenhänge nicht auf die Analyse der Bauaufgabe reduzieren. Im eigenen Büro, am CAADModell müssen Arbeitsabläufe ebenso optimiert werden. Durch das Nachempfinden der prozessbestimmenden Strukturen innerhalb der EDV kann das automatische Zuordnen und Weiterleiten von Informationen erreicht werden. Sekretär und Buchhalter werden dadurch wieder aus dem Tätigkeitsfeld gedrängt. Das Organisationstalent des Architekten steht wieder im Vordergrund. So kann ein CAAD Modell bei richtiger Anlage die Massenermittlung beinhalten und zugleich das Kostengerüst darstellen. Es liefert die wesentlichen Werte zur Berechnung der Fachplaner und veranlasst automatisch absehbare Benachrichtigungen. Bereiche, die der Computer in die Arbeitswelt des Architekten geholt hat, kann er in bei entsprechender Handhabe in hohem Maße selbst ausfüllen.
series Diplomarbeit
content file.pdf (9,490,293 bytes)
discussion Keine Diskussionen. Nachbesprechung...
ratings
Zuletzt geändert 2008/05/21 07:19
HOMELOGIN (Sie sind user _anon_183821 from group guest) Verarbeitung Powered by SciX Open Publishing Services 1.001