Architekturinformatik : Digitale Bibliothek : Verarbeitung

Paper 9a87:
SIMULATION VON FARBE, MATERIAL UND LICHT IN EINER SPATIAL-AUGMENTED-REALITY UMGEBUNG ZUR PLANUNGSUNTERSTüTZUNG - ENTWICKLUNG VON INTERAKTIONSMöGLICHKEITEN ZWISCHEN NUTZER UND SYSTEM

id 9a87
authors Kuhlmann, Thomas
year 2007
title SIMULATION VON FARBE, MATERIAL UND LICHT IN EINER SPATIAL-AUGMENTED-REALITY UMGEBUNG ZUR PLANUNGSUNTERSTüTZUNG - ENTWICKLUNG VON INTERAKTIONSMöGLICHKEITEN ZWISCHEN NUTZER UND SYSTEM
source Diplomarbeit, Bauhaus-Universität Weimar Prof. Dr.-Ing. Dirk Donath (Betreuer/Gutachter) Jun. Prof. Dr.-Ing. Frank Petzold (Zweitgutachter)
summary Im Zusammenhang mit der Planung von Farbe, Material und Licht beschränkt sich der Einsatz von Computersystemen in der gegenwärtigen Planungspraxis, sofern nicht gar eine analoge Planung stattfindet, häufig auf das Erstellen virtueller Modelle. Aus diesen Modellen werden in der Folge Bilder am Monitor und evtl. auf Papier abgeleitet, die zur Verifizierung des Farb- und Materialentwurfs bzw. der Lichtsituation dienen.

Dementsprechend sind neue Planungssysteme wünschenswert, die die Planung von Farbe, Material und Licht konsistenter unterstützen.

An der Bauhaus-Universität Weimar und im Besonderen im Forschungsprojekt „Spatial Augmented Reality For Architecture“ werden Technologien entwickelt, die das Gestalten und Planen in und mit der vorhandenen Bausubstanz digital unterstützen. Dabei werden Technologien aus anderen Forschungsbereichen adaptiert.

So eröffnet zum Beispiel ein neu entwickeltes Computersystem, die SmartProjector-Technologie, die Möglichkeit (zumindest hypothetisch), direkt vor Ort, Entwürfe zur Farb-, Material-, und Lichtgestaltung zu prüfen und verifizieren. Diese zukunftsweisende mobile projektionsbasierte Technologie zur Augmentierung, d.h. zur „Anreichung“ der Realität (z.B. eine Wand im Gebäude) mit virtuellen Elementen (computervisualisierten Bildern), bietet in diesem Zusammenhang viel versprechende Perspektiven.

Des Weiteren werden Trackingverfahren eingesetzt um innovative Interaktionsmöglichkeiten zu entwickeln. Eines dieser Verfahren, das Laserpointer-Tracking, ermöglicht das Interagieren mit einem Laserpointer auf verschiedenen Oberflächen, sodass der Laserpointer wie ein Arbeitswerkzeug ähnlich einer Maus eingesetzt werden kann.

Ebenfalls neu ist das prototypische Softwarekonzept ‚Colored Architecture’. Dieses Entwurfswerkzeug bietet dem Planer innovative Funktionen bzgl. der Farb-, Material- und Lichtgestaltung, jedoch unter Verwendung einer herkömmlichen Benutzeroberfläche.

Neue Techniken und Werkzeuge erfordern somit ein Nachdenken über den Einsatz, die Bedienung, die Effizienz und die Anwendung derselben in der Architekturplanung, gerade in Anbetracht der gegenwärtigen Planungspraxis.

Zusammen mit der Projektions-Technologie ‚SmartProjector’ werden in dieser Arbeit innovative Interaktionsmöglichkeiten zwischen dem Nutzer und dem System entwickelt, um Entwurfsmöglichkeiten für die Planung von Farbe, Material und Licht im Bestand zu definieren, die dem gegenwärtigen Stand der Technik entsprechen.

keywords Mensch-Maschine-Schnittstelle
series Diplomarbeit
email Th.Kuhlmann211@gmx.de
more http://infar.architektur.uni-weimar.de/infar/deu/lehre/archiv/diplom/diplom2006_kuhlmann/index.htm
content file.pdf (17,709,903 bytes)
discussion Keine Diskussionen. Nachbesprechung...
ratings
Zuletzt geändert 2007/11/19 22:17
HOMELOGIN (Sie sind user _anon_149157 from group guest) Verarbeitung Powered by SciX Open Publishing Services 1.001