Architekturinformatik : Digitale Bibliothek : Verarbeitung

Paper bm155:
CAAD ZWISCHEN JOBOFFENSIVE UND EIGENMANIPULATION

id bm155
authors Martens, Bob
year 2000
title CAAD ZWISCHEN JOBOFFENSIVE UND EIGENMANIPULATION
source DBZ Sonderheft Junge Architekten (2000), November, S. 28-30
summary Der Architekturentwurf galt lange Zeit - zumindest was dessen Vermittlung anbelangt -als ziemlich „konstantes” Kernfach. Doch CAD, genauer CAAD (das zweite „A” steht für „Architectural”), brachte hier sicher einen Wandel. In den 80er Jahren entstanden an vielen Architekturausbildungsstätten erste Überlegungen hinsichtlich des CAAD-Einsatzes und es kam rasch ein Bedürfnis nach einem Erfahrungs- bzw. Gedankenaustausch auf. In diese „Lücke” hinein wurde „eCAADe” [education in CAAD in europe: http://www.ecaade.org.] gegründet.
series Journal
email b.martens@tuwien.ac.at
content file.pdf (71,304 bytes)
discussion Keine Diskussionen. Nachbesprechung...
ratings
Zuletzt geändert 2003/08/23 07:47
HOMELOGIN (Sie sind user _anon_794781 from group guest) Verarbeitung Powered by SciX Open Publishing Services 1.001